Chronik 2018-02-04T13:17:23+00:00
1988 Gründung des Kulturvereins `s Dudelsäckle e. V.
durch Freundeskreis, 13 Gründungsmitglieder
1988 Steiggemeindehaus wird zur Spielstätte
1989 Das `s Dudelsäckle-Festival wird ins Leben gerufen:
Der Verein möchte vor allem Nachwuchskünstlern eine Auftrittsmöglichkeit verschaffen. Zu diesm Zweck wird jährlich ein Festival mit unterschiedlichen und abwechslungsreichen Themen organisiert. Das Festival ist immer ein Höhepunkt im Jahr und wird gern und gut von Künstlern der Region und Publikum angenommen. Einige Interpreten hatten in den vergangenen Jahren ihren 1.Auftritt im `s Dudelsäckle
1989 Bewirtschaftung Burgholzhofturm:
s Dudelsäckle betreut 10 jahrelang den Burgholzhofturm. Einmal im Jahr machen Vereinsmitglieder sonntags Turmdienst. Neben einer Hocketse werden auch kulturelle Beiträge geboten.
1990 Umzug in den Treffpunkt (Haus Clemens von Galen)
Der Treffpunkt des Caritasverband für Stuttgart e. V. ist eine Begegnungs- und Bildungsstätte für behinderte und nichtbehinderte Menschen. Dudelsäckle-Mitglieder übernehmen die Bewirtschaftung der Veranstaltungen!
1993 5 Jahre `s Dudelsäckle
Herausgabe einer Festschrift
1998 10 Jahre `s Dudelsäckle
Ausstellung „Mundartdichtung in Württemberg seit 1945“
in der Stadbücherei Bad Cannstatt
1998 Gründung der Cannstatter Mundarttage
„Schwäbisch gschwäddsd, gsonga, gspield ond glacht“
Eine jährliche Veranstaltungsreihe verschiedener Cannstatter Inschdiduziona
1999 Umzug ins Waldheim Lerchenheide
Das Waldheim Lerchenheide ist ein Sozialunternehmen des Caritasverband für Stuttgart e. V. . Ehemalige Langzeitarbeitslose werden mit Hilfe qualifizierter Fachleute fortgebildet und für ihren Weg aus der Arbeitslosigkeit vorbereitet. Das Waldheim Lerchenheide übernimmt die Bewirtschaftung der Veranstaltungen !
1999 „Dudel Feschd säckle“ wird ins Leben gerufen:
Ein jährliches Sommerfest im Grünen für die ganze Familie !
2001 `s Dudelsäckle wird Mitglied beim Maibaum Bad Cannstatt
(Verein zur Förderung und Pflege eines Maibaums in Bad Cannstatt e. V.)
2002 Umzug ins Otto-Riethmüller-Haus
Das O-R-H ist Ferienwaldheim der Evang. Gesamtkirchengemeinde Bad Cannstatt.
Sonja und Klaus Hessenauer übernehmen die Bewirtschaftung der Veranstaltungen!
2002 Beitritt zur Vereinigung der Cannstatter Vereine (VCV)
2002 Erstmals Veranstaltung einer Oldie-Disco
2003 15 Jahre `s Dudelsäckle
Beteiligung am Kübelesrennen am Schmotzigen Donnerstag
Beteiligung am Hofener Kultursommer (HoKuS)
Beteiligung am 2. Cannstatter Kulturmenü
Aufstellung eines Erntedank-Schmuckmastens in der Marktstraße
2003 Erstmals Veranstaltung einer Kunstausstellung
2004 Einführung eines Stammtisches für Mitglieder und Musiker
2004 Gründung einer Dudelsäckle-Band
2007 Neuer Schwung durch neugestaltete Dudelsäckle-Homepage
2008 20 Jahre Dudeläckle. Zur Feier findet eine Jubiläumsveranstaltung mit den

Old Shatters in der Festhalle Münster statt.

2010 Gründung einer Theathergruppe.

Diakonie schliesst mitten im Jahr das Otto-Riethmüller-Haus. ’s Dudelsäckle muß sein Jahresprogramm anpassen.

2013 25 Jahre Dudelsäckle. Zur Feier wird ein Jubiläumsausflug an den Bodensee veranstalltet. Es findet ein Jubiläumsempfang mit Ehrengästen in Bad Cannstatt statt. Eine Doppel CD mit Künstlern aus den eigenen Reihen wird präsentiert. Zur Jubiläumsveranstaltung spielten Helter Skelter in der Versammlungshalle in Mühlhausen.
2014 Zum 100 jährigem Geburtstag von Thaddäus Troll

(Dr. Hans Bayer, * 18. März 1914 – 5. Juli 1980) initiiert das Dudelsäckle verschiedene Veranstaltungen und ruft einen Wettbewerb „Deutschland Deine Schwaben, Update 2014“ ins Leben. Der Stammtisch wird zum Open Stage.

2015 Das Dudelsäckle veranstaltet zusammen mit dem SWR1 im Großen Kursaal

Bad Cannstatt die SWR1 DISCO. Auf Einladung des Dudelsäckle kommen

ca. 600 Gäste. Sie feiern und tanzen bis in den frühen Morgen.